Unterstützen Sie uns mit Ihren Online-Einkäufen, ohne Extrakosten!

Ab jetzt können Sie uns auch beim Onlineshopping finanziell unterstützen - ohne einen Cent mehr zu zahlen.

Auf www.boost-project.com finden Sie über 500 Shops aus vielen Kategorien (Technik, Essen, Blumen, Reisen etc.). Die Shops zahlen boost für jeden vermittelten Einkauf eine Provision. 90% dieser Einnahmen spendet boost an gemeinnützige Organisationen.

Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen!

Am 21. Januar demonstrieren wir – Bäuerinnen und Bauern, LebensmittelhandwerkerInnen und kritische KonsumentInnen – zum siebten Mal gemeinsam für gesundes Essen, eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und fairen Handel. Im Jahr der Bundestagswahl wollen wir die Agrar- und Ernährungswende zum zentralen politischen Thema machen. Bist du dabei?

Demonstration: 21.01.2017 | 12 Uhr | Potsdamer Platz, Berlin

Heckenpflanzung in Euba

Im Dezember 2016 pflanzte der NABU im Stadtteil Euba (am Katzenberg) eine 70m lange 3 reihige Hecke auf einer Fläche der Stadt Chemnitz, als Biotopverbund zwischen dem Wald im Osten und einem Feldgehölz im Westen. Es wurden heimische Strauch- und Baumarten wie Hundsrose, Weißdorn, Pfaffenhütchen, Schwarzer Holunder, Hainbuche und Eberesche gepflanzt. Die Anpflanzung ist eine zwischen mehreren Ämtern der Stadt Chemnitz abgestimmte Ausgleichsmaßnahme für Eingriffe in die Natur und Landschaft.

Schwalben auch in Narsdorf willkommen

Hans-Jürgen Görner und Lutz Röder haben am 23.11.16 an Siegfied Berger aus Narsdorf eine Plakette und Urkunde, sowie zwei doppelte Mehlschwalbennisthilfen der Fa. Strobel überreicht.
Er hat bereits eine Mehlschwalbennisthilfe (Foto) angebracht, die dieses Jahr genutzt wurde. Außerdem haben dieses Jahr auch Rauchschwalben (1x), Mauersegler (1x) und viele Feldsperlinge in seinen Nistkästen erfolgreich gebrütet.

Schwalbenplakette in Frauenstein überreicht

In Frauenstein in Mittelsachsen haben Lutz Röder und Hans-Jürgen Görner vom NABU Regionalverband Erzgebirge eine weitere Plakette "Hier sind Schwalben willkommen" am 04.11.2016 überreicht. Sven Stäglich hat in seinem Pferdestall 2 besetzte Rauchschwalbennester.

Waldkauz ist Vogel des Jahres 2017

Der Naturschutzbund Deutschland und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Waldkauz (Strix aluco) zum „Vogel des Jahres 2017“ gewählt.

Die Sachsen und ihre Schwalben

Drei Schwalbenarten sind in Deutschland verbreitet. Um die Uferschwalben beobachten zu können, reist man am besten auf die Insel Rügen. Dort graben jährlich bis zu 8000 Paare ihre Bruthöhlen in die Wände der Steilküste. In Sachsen finden wir heute noch die beiden anderen, häufigeren Arten, Rauch- und Mehlschwalbe. Doch ihnen geht es gegenwärtig gar nicht gut: Die Insekten-Nahrung wird von Jahr zu Jahr knapper. Sie leiden unter akuter Wohnungsnot.

Erste Plakette "Hier sind Schwalben willkommen" im Raum Chemnitz überreicht

Am 11. August 2016 überreichten Lutz Röder und Hans-Jürgen Görner vom NABU RV Erzgebirge e.V. die Plakette "Hier sind Schwalben willkommen" an Birgit und Thomas Ahnert aus Wiederau. Im Hof der Familie waren dieses Jahr 62 Mehlschwalbennester und 1 Rauchschwalbennest besetzt. Die Mehlschwalbenkolonie gibt es laut Aussage von Herrn Ahnert in ihrem Grundstück schon seit mindestens 50 Jahren. Der Bauernhof hat eine Pferdepension, außerdem werden auch Schafe und Kühe gehalten, so dass für die Schwalben viele Insekten als Nahrungsgrundlage vorhanden sind.

Siegerbilder des Naturfotowettbewerbes 2015

 

Kategorie Landschaft

   1. Platz L. Schuster

 

 

 

 

 

   1. Platz T. Gläser

 

 

 

 

 

Neuer Apfelsaft in der Geschäftsstelle erhältlich

Aus den Äpfeln von unseren Streuobstwiesen wurde wieder der leckere Bio-Apfelsaft gepresst. Er kann ab sofort in der Geschäftsstelle auf der Sandstraße 116 erworben werden.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite