Arbeitseinsatz Obstbaumpflanzung

Zum Arbeitseinsatz am 16. November 2019 wurde das "NABU Obstsortenparadies" in Chemnitz Hilbersdorf um 58 Apfelbäume erweitert. Zu den bereits 155 Bäumen von 82 verschiedenen Sorten kamen weitere 27 Sorten hinzu. Unter Anderem seltene Sorten wie "Edelborsdorfer", "Edler von Leipzig", "Geflammter Kardinal", "Prinzenapfel" und "Roter Fuchs". Der 2016 angepflanze Obstbaumbestand wurde um einen weiteren Hektar erweitert, sodass die Fläche nun 3 Hektar umfasst. Vom Grünflächenamt der Stadt Chemnitz wurde in Aussicht gestellt, dass die Obstwiese auf einer weiteren angrenzenden Fläche nochmals um einen Hektar erweitert werden kann. Dadurch können viele alte Apfelsorten in der Region erhalten werden und es kann sich in Zukunft ein wertvolles, artenreiches Biotop auf der Fläche entwickeln. An dem Arbeitseinsatz nahmen etwa 35 Personen teil, darunter auch Familien. Die Bäume wurden gepflanzt und angegossen. Die erforderlichen Restarbeiten (Aubau Dreibock, Wildverbissschutz) werden in den folgenden Tagen von den NABU Mitarbeitern durchgeführt. Die Fläche wird in den kommenden Jahren vom NABU RVE gepflegt und die Obstbäume jährlich geschnitten.

 

Fotos: Lutz Röder